Inklusion!

Die Kinder- und Jugendfarm Wuppertal ist eine inklusive Einrichtung und durch ihren offenen Bereich offen für Alle. Leider mussten wir feststellen, dass Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung eher selten unsere Farm besuchen bzw. den offenen Bereich kaum nutzen (können).

Wir möchten herausfinden, woran das liegt und was wir tun können, dass wirklich ALLE gleichberechtigt auf der Farm mitwirken können.

Was wir schon tun:

Der offene Bereich – eine offene Bereicherung

Unser offene Bereich ist wie der Name schon sagt offen für alle. Wir nehmen jedes Kind mit seinen Eigenarten und Besonderheiten an und ermöglichen ihm Partizipation, Naturerleben, Gleichberechtigung, Gemeinschaft und vieles Mehr. Klar, nicht jedes Kind kann den offenen Bereich für sich positiv nutzen. Hier versuchen wir beratend und unterstützend zur Seite zu stehen, damit das Kind trotzdem kommen kann. Wenn Sie sich als Elternteil unsicher sind, ob ihr Kind im offenen Bereich allein teilnehmen kann, kommen Sie am besten (mit Kind!) auf die Farm und wir finden gemeinsam eine Lösung!

Eltern-Kind-Nachmittag für Alle!

Unser Eltern-Kind-Nachmittag (alle zwei Wochen freitags in den ungeraden Wochen) ist auch offen für Kinder (mit Beeinträchtigung), die der Betreuung ihrer Bezugsperson bedürfen. So können Eltern und Kind gemeinsam in den Farmalltag eintauchen und diesen kennenlernen – mit dem Ziel, dass das Kind vielleicht irgendwann selbstständig den offenen Bereich nutzen kann!

 

Modellprojekt Inklusion

Außerdem nehmen wir seit 2016 an einem Projekt des Bundes der Jugendfarmen und Aktivspielplätze, kurz BdJA, zur Inklusion teil. Dieses wird durch die Aktion Mensch gefördert und soll die Inklusion auf unserer Farm vorantreiben, sodass Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung den offenen Bereich möglichst frei und selbstständig nutzen können.

Für weitere Informationen klickt hier www.spielfalt.org  und meldet euch auf der Farm!

 

Starke Kinder braucht das Land!

Seit 2018 läuft ein Inklusionsprojekt, wodurch wir z.B. zusätzliche Übungsleiter als Begleitkräfte zur Verfügung haben. Diese unterstützen Kinder und Jugendliche, die die Farm noch nicht ganz selbstständig nutzen können, dabei zu partizipieren und sich frei zu entfalten – mit dem Ziel, dass sie die zusätzliche Hilfe evtl irgedwann nicht mehr benötigen!

Das Projekt findet freitags von 15 bis 18 Uhr und in den Ferien statt (siehe Programm).

Gefördert durch:

 

 

 

 

 

 

Auf und ab – mit dem Rad im Bergischen

Inklusives Sportprojekt zum Thema Fahrrad fahren

Fahrradgruppe für Kinder & Jugendliche mit und ohne Einschränkungen. Alter: 08 – 21 Jahre

Anbieter: Förderzentrum Arrenberg in Kooperation mit Kinder- und Jugendfarm Wuppertal

Die Fahrradgruppe bietet:

• Radfahren auf der Nordbahntrasse und Sambatrasse

• Erkundung der Fahrradwege im Rheinland und Ruhrgebiet           

• Spaß mit anderen Kindern und Jugendlichen

• Fahren in einer echten Skate-Halle

Treffpunkt:

Förderzentrum Arrenberg

Simonsstraße 34 – 36

42117 Wuppertal

oder

Kinder- und Jugendfarm Wuppertal

Rutenbecker Weg 167

42329 Wuppertal

 

 

Gefördert durch:

 

 

 

 

 

 

Bunter Ort

quere Jugendgruppe

Ihr seid interessiert daran, euch einen eigenen Ort zu gestalten, habt Spaß an Unternehmungen und möchtet neue Freunde finden? Dann seid ihr hier richtig!

Wann? - Jeden Freitag ab 17 Uhr (Einzeltreffen und/oder Vorgespräche nach Absprache mit den Gruppenleitern.)

Wer? - Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren, egal welcher sexuellen Orientierung.

Was? - Einen Ort schaffen, an dem ihr euch wohlfühlt, euch untereinander austauschen, neue Freundschaften schließen und sein könnt, wie ihr eben seid.
Du wirst ein Team vorfinden, mit dem du lernst, zusammen zu arbeiten, dich auf andere verlassen zu können und dein Selbstwertgefühl zu steigern.

Die genaue Gestaltung legen wir im Laufe des Projektes mit den Jugendlichen im Treff zusammen fest.
Wir werden zum Beispiel zusammen kochen, Spieleabende gestalten, uns mit den Tieren beschäftigen, bei Bedarf Gespräche führen und viele andere Aktionen starten.
Auf Wunsch der Teilnehmer finden auch Übernachtungswochenenden statt.

Es gibt auch ein Filmchen über den Bunten Ort - klick hier!

Sollten wir dein Interesse geweckt haben, dann melde dich bei uns unter 01575/2235214 (auch WhatsApp möglich).

Wo? Kinder-und Jugendfarm Wuppertal e.V.
Rutenbecker Weg 167
42329 Wuppertal


Wir freuen uns auf Dich !!!

Gefördert durch:

 

 

 

 

 

 

König von Deutschland – das Wunschprojekt

Stark durch Beteiligung – Kinder- und Jugendliche direkt an politischen und gesellschaftlichen Prozessen beteiligen: Die jüngsten Farmbesucher werden spielerisch an die Möglichkeiten der Mitbestimmung herangeführt.

Zielgruppe: ca. 20 6-12 jährige Jungen und Mädchen, die schon Erfahrung auf der Farm gesammelt haben.

Gefördert durch:

 

 

 

 

 

 

Superhero learns to fly! - Projekt Respekt

Soziale Teilhabe und Chancengleichheit - Ziel ist die Integration einer neuen Generation Ehrenamtlicher in bestehende Strukturen.

Zielgruppe: ca. 30 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen ca 12 – 25 Jahren, unterschiedlicher Resilienz und sozialer und kultureller Herkunft - mit langjähriger Farmerfahrung

Gefördert durch:

 

 

 

 

 

 

Zurück für die Zukunft - Nachhaltige Entwicklung in der globalisierten Welt

Ein Projekt zur Erforschung ökologischer Zusammenhänge mit dem Ziel, Ernährungs- und andere Gewohnheiten nachhaltig in eine gesunde und ökologische Richtung zu verändern.

Hierbei soll auch aus Vergangenem gelernt und Nachhaltiges wiederentdeckt werden.

Samstags 10:00 bis 17:00 Uhr und zusätzlich Ausflüge.

Zielgruppe sind ca. 20 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene  von 6-21 Jahren

Gefördert durch:

 

 

 

 

 

 

High-Speed – Slow Motion

Jugendschutz und Jugendmedienschutz: Suchtprävention durch resilienzfördernde Aktivitäten – Entspannung und Achtsamkeit, aber auch Erlebnis und Abenteuer, Primärerfahrungen in der Natur als Gegenbewegung zum rasanten Internetzeitalter

Zielgruppe: ca. 15 Kinder und Jugendliche zwischen 10 – 14 Jahren, vier Stunden im Monat

Gefördert durch:

 

 

 

 

 

 

Kritik und Demokratisierung

Stark durch Beteiligung – Jugendliche gestalten gesellschaftliche Entscheidungsprozesse mit

Kritische Meinungsbildung, analytische Dekonstruktion von Funktions- und Machtstrukturen, Demokratisierung, Politisierung, Erlernen von Argumentation und Repräsentation von Meinungsbildern, Hinterfragen vorgegebener Strukturen

Zielgruppe: ca. 15 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 – 27 Jahren- immer freitags abends, zusätzlich Exkusionen.

 

Gefördert durch: