Navigation

Mitarbeit auf der Kinder- und Jugendfarm

 

Das pädagogische Team:

Das pädagogische Team besteht aus vier hauptamtlichen pädagogische Kräften in Teilzeit die das Kernteam bilden. Diese werden ergänzt durch weitere Fachkräfte in den Projekten und der Fachanleitung der Arbeitsgelegenheiten:

Irina Herrmann - Kernteam, Leitung, Bunter Ort und Projekte

Susanne Hauptmann - Kernteam und Projekte

Jennifer Konietzko - Kernteam und Projekte

Sandra Linnenbach - Kernteam, Projekt 'Mischen Is Possible'

Sabrina Pfitzke - Rehbilitationspädagogin (BA) - Nachhaltigkeitsprojekte

Felix Schmidt - Projektleitung 'Mischen Is Possible'

Mandy Dehnert - Projekt 'Mischen Is Possible', Projekte, Train2be und Arbeitsgelegenheiten

 

Die Leitung der Kinder- und Jugendfarm obliegt Irina Herrmann, Stellvertreterin ist Jennifer Konietzko, die Geschäftsführung obliegt dem ehrenamtlichen Vorstand.

 

Praktikum
Praktikant*innen in pädagogischer Ausbildung oder im Studium ergänzen zeitweise das Team.

Bundesfreiwillugendienst
Nur selten arbeiten Bufdies auf der Kinder- und Jugendfarm.

Ehrenamtliches Engagemant und Eltern-Mithilfe
Ehrenamtlich Helfende arbeiten in allen Bereichen der Kinder- und Jugendfarm kostenlos mit:

  • Bei Festen im Jahreslauf
  • Bei der Heuernte
  • Beim Kochen
  • Beim Putzen der Farm
  • Im Garten
  • Im Alltag
  • Wo sie Arbeit sehen
  • Als Vorstand von Kinder- und Jugendfarm Wuppertal e.V.
  • Als Vorstand vom Verein zur Förderung der „Kinder- und Jugendfarm Wuppertal“ e.V.

Und es gibt sicher noch viel mehr zu entdecken! Sprechen Sie uns an!

Arbeitsgelegenheiten
Auf der Farm wurden seit Mitte der 80er Jahre Menschen im Sozialhilfebezug in „Arbeit statt Sozialhilfe-Stellen“ beschäftigt. Die Farm ist mit diesen Menschen gewachsen und zu dem geworden, was sie heute ist. Ohne die vielen engagierten Menschen, die im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten mitgearbeitet haben und bis heute mitarbeiten, gäbe es die Kinder- und Jugendfarm wahrscheinlich heute nicht mehr. Seit Sozialhilfe von Hartz IV abgelöst wurde, arbeiten Menschen in „Arbeitsgelegenheiten in Mehraufwandsvariante im Rahmen des §16 d SGB II“ auf der Farm – gemeinsam mit hauptamtlichen Mitarbeiter*innen, Ehrenamtlichen, Sozialstündler*innen, engagierten Eltern... Eine bunte, lebendige Mischung. Die Farm ist sicher nicht für jeden was, aber für manche bedeutet sie (fast) alles.

Lernen Sie uns kennen!

Mitarbeiter in Arbeitsgelegenheiten, die auf sechs bis maximal zwölf Monate befristet sind, bilden eine tragende Säule der Farm:

  • Ein*e Anleiter*in für AGH-Kräfte

  • eine AGH im pädagogischen Bereich

  • eine AGH in Tierpflege und Landwirtschaftliche Tätigkeiten

  • eine AGH im Büro und

  • eine AGH für Hausmeistertätigkeiten.

    Wenn Sie im Hartz VI-Bezug sind und sich für eine Arbeitsgelegenheit auf der Farm interessieren, dann lesen Sie unser Faltblättchen und sprechen Sie mit ihrem*ihrer Arbeitsvermittler*in bzw. Fallmanager*in!

Wir sind Mitglied im


footer