Betreuung von 12.30 bis 17.30, Montags bis Freitags!

Das Projekt ist nun schon über ein Jahr akltiv - Zeit für eine Auswertung! Das Team bei der Arbeit!

"Benachteiligte Kinder in einer heterogenen Gruppe stärken" ...

"benachteiligt"?!? - ist doch unser Kind nicht! Nein, hoffentlich nicht! Das wünschen wir keinem Kind! Dennoch ist es herzlich willkommen, denn die Gruppe soll "heterogen" (also bunt gemischt) sein, sie braucht auch starke Kinder von starken Eltern! Nur so kann eine bunte Gruppe entstehen, von der alle Kinder profitieren!

Die Zielgruppe des neuen Projekts:

  • Unbetreute Kinder

  • Kinder mit Behinderung

  • Starke Kinder

Testen Sie hier, ob Ihr Kind geeignet ist!

Ihr Kind kann sich selber anmelden - den Anmeldebogen finden Sie hier!


"Benachteiligte Kinder in einer heterogenen Gruppe stärken" ...

... so heißt das neue Projekt, dass einer kunterbunten Gruppe ab dem 18. Februar 2013 an fünf Tagen in der Woche die Farm öffnet:

Das Projekt ist ein niederschwelliges, verbindliches Betreuungsangebot mit einer warmen Mahlzeit, Gelegenheit zur Hausaufgabenbetreuung, einer pädagogischen Anleitung und Begleitung der Kinder und Jugendlichen bei ihren Aktivitäten auf der Farm.

Das Angebot bietet u.a. folgende Möglichkeiten:

  • Im Gruppenerleben begleitet und gestärkt,

  • Selbstbildungskompetenz,

  • soziale Kompetenz,

  • Demokratieverständnis,

  • selbstbestimmtes Handeln,

  • Konfliktfähigkeit und

  • eigenständiges Lernen zu entwickeln.


  • Natur(-schutz) (er-)leben und verstehen

  • Handwerkliche und gärtnerische Tätigkeiten kennen lernen und erproben

  • Verantwortung für die Versorgung und Pflege der Tiere übernehmen lernen

  • Zeit und Raum zum Spielen, Toben und sich ausprobieren

  • Soziale Kontakte knüpfen

  • Eigene Ideen zur Freizeitgestaltung einbringen


  • Ein offenes Ohr und Austauschmöglichkeiten bei persönlichen Problemen zu finden

  • Ggf. Kontakt- und Adressenvermittlung zu weiteren Einrichtungen für Eltern/ Angehörige/Betreuer

    Wann? Montag bis Freitag; 12:30 - 17:30 Uhr

    Der Einstieg in das Projekt ist auch zu jedem späteren Zeitpunkt möglich.


In den Osterferien wird es ein zusätzliches Programm geben!

    Was? Fortlaufendes Gruppenangebot (verbindliche Anmeldung)


    Wer? Kinder- und Jugendliche auch mit Behinderung von ca. 6 - 14 Jahren

    Leider ist die Farm nicht Rollstuhl geeignet.

    Wieviele? max. 20 TeilnehmerInnen

    und... kostenlos!

    Hier gibts ein Faltblatt zum Ausdrucken!


Ein herzlicher Dank geht an die Förderer!

Das Neue Projekt wird ...

Die Aktion Mensch übernimmt 75% der Personalkosten!

Wenn Sie uns helfen wollen, den Eigenanteil an Personalkosten zu tragen, spenden Sie uns, zweckgebunden mit dem Stichwort "Personalkosten AM-Projekt"! Weitere Infos finden Sie hier!

 

 

Die Wuppertaler Tafel bringt täglich kostenlos warmes Mittagessen für alle! So wird kein Kind über seine Bedürftigkeit definiert oder stigmatisiert - alle essen einfach mit! Herzlichen Dank!

 

 

Die Stiftung Help and Hope hat schon vor Projektstart einen Sachkostenzuschuss in Höhe von 9.473,00 € gespendet, mit dem beispielsweise schon neue Möbel und auch auch das Piny Marcello angeschafft werden konnten. Die Stiftung leistet einen großen Beitrag zu den Dingen, die man nicht sieht, wie z.B. Raumkosten. Das ist besonders wertvoll, da wir schwerlich Spender finden, für Dinge, die man nicht vorzeigen kann. Herzlichen Dank!

 

Das Jobcenter unterstützt das neue Projekt mit Arbeitsgelegenheiten, die sowohl im Projekt beschäftigt werden als auch "drumherum" die Farm mittragen.

Herzlichen Dank!

Beim vorbeugenden Gesundheitsschutz wird die Farm sowohl fachkundig beraten, als auch mit weit über 1.000,00 € wirtschaftlich unterstützt und kontinuierlich von Schädlingen wie Ratten befreit durch:

Vielen herzlichen Dank, liebe Frau Holl!

 

 

Die Zeitung war da!